Blattgrün Nr. 104  - Aktuelles GRÜNES aus der Bezirksversammlung Hamburg-Nord - April 2020
 
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Titel
 
Liebe GRÜN-Interessierte in Hamburg-Nord und Umgebung,
 
aufgrund der aktuellen Lage gehen wir in der Bezirkspolitik gerade nur die dringenden und wichtigen Themen an, aber die Arbeit für den Bezirk ruht keineswegs. Wie die Bezirksversammlung und wir jetzt arbeiten habe ich hier einmal aufgeschrieben.

Im letzten Monat ist im Bezirk viel Spannendes passiert, über das wir hier, auf unserer Homepage und in den sozialen Medien wie gewohnt informieren.

Das Neueste aus dem Bezirk in aller Kürze:
  • Groß Borstel auf dem Weg zum RISE-Förderungsgebiet
  • Leerstand zu Wohnraum - GRÜNE und SPD begrüßen konsequenten Wohnraumschutz
  • Forderung nach Neugestaltung der Sierichstraße ohne Richtungswechsel
  • Radverkehr: Veloroute 4 in Langenhorn Nord fertiggestellt, höhere Förderung für Fahrradhäuschen, Priorität für eine Fahrradstraße am Osterbekkanal
  • Wir begrüßen Nadja Grichisch, Oliver Camp und Jasmin Steinwender als neue Abgeordnete der Bezirksversammlung
Diese und viele weitere Themen findet Ihr / finden Sie weiter unten im Newsletter und ausführlich auf unserer Homepage.

Wie immer freuen wir uns über Rückmeldungen, Kritik und Lob.
Bleiben Sie gesund, halten Abstand und

Eine anregende Lektüre wünscht
Timo B. Kranz
Fraktionsvorsitzender
 

 
 
 
 
 
RISE auf den Weg gebracht - Großer Schub für Groß Borstel
 
Timo B. Kranz: „Dass Groß Borstel durch den Neubau des Wohnquartiers „Tarpenbeker Ufer“ und durch die Gebietsentwicklung „Petersen Park“ um mehr als ein Drittel wächst, ist Anlass dafür, die Infrastruktur des Stadtteils mitwachsen zu lassen. Das Programm RISE hilft dabei durch einen strukturierten Analyseprozess, klug koordinierte Maßnahmen und Geld für die Umsetzung."
 
 
Lesen »
 
 
 
 
 
 
Leerstand zu Wohnraum!
 
Timo B. Kranz: „Die soziale Frage unserer Zeit ist die nach bezahlbarem Wohnraum. Mieten von 22 EUR pro Quadratmeter in der Jarrestadt sind Wucher! Deshalb freuen wir uns, dass das GRÜN geführte Bezirksamt jetzt klar handelt und von den Instrumenten des Wohnraumschutzes umfassend Gebrauch macht.“
 
 
Lesen »
 
 
 
 
 
Nadja GrichischOliver CampJasmin Steinwender
 
Oliver Camp, Nadja Grichisch und Jasmin Steinwender sind neue Bezirksabgeordnete
 
Timo B. Kranz: „Mit Jasmin, Nadja und Oliver begrüßen wir drei hochmotivierte neue Abgeordnete. Alle Drei haben schon Erfahrung in den Ausschüssen als Mitglieder der erweiterten Fraktion gesammelt und bringen jetzt ihre Expertise in Digitalisierung, Sozialem und Sport auch in die Bezirksversammlung ein. Ich freue mich, gemeinsam mit ihnen Verantwortung für unseren Bezirk wahrzunehmen!
Ich danke Sina, Alske und Ivy für ihren großartigen Einsatz in unserer Fraktion. Besonders der Verlust der Vorsitzenden der Bezirksversammlung, Sina Imhof, schmerzt uns in Nord natürlich. Wir freuen uns aber, dass nun gleich drei bisherige Bezirksabgeordnete aus Nord in die Hamburgische Bürgerschaft eingezogen sind. Auch in Zukunft werden wir eng mit unseren bisherigen und den neugewählten Bürgerschaftsabgeordneten und der Landesebene zusammenarbeiten.“
 
 
Lesen »
 
 
 
 
 
 
Sierichstraße – Wir fordern: Endlich Sicherheit für Fußgänger*innen!
 
Thorsten Schmidt: „Die Sierichstraße zeigt uns noch heute, wie die Verkehrspolitik der 60er und 70er Jahre funktionierte: Rad- und Fußverkehr werden auf schmale Flächen an den Rand gedrängt und behindern sich dort gegenseitig, während in der Mitte viel Platz für fahrende und parkende Autos frei gehalten wird. Wir GRÜNE wollen diesen Zustand nun beenden und die Flächen neu aufteilen.“
 
 
Lesen »
 
 
 
 
 
 
Abschnitt der Veloroute 4 am Bahnhof Langenhorn Nord fertiggestellt
 
Timo B. Kranz: „Mit dem nun abgeschlossenen Umbau wurde ein kleiner Teil der Veloroute 4 (Borner Stieg - Laukamp) und ein Teil der Bezirksroute 7 (Immenhöven - Foorthkamp) für das Rad aufbereitet. Wo bisher ein Fahrradanhänger kaum auf den Radweg passte, fährt man nun komfortabel auf Radfahr- und Schutzstreifen."
 
 
Lesen »
 
 
 
 
 
 
Wichtiger Schritt zur Barrierefreiheit: Neue Treppe in der U-Bahn-Haltestelle Klein Borstel
 
Seit Monaten wurde an der U-Bahn-Haltestelle Klein Borstel gebaut. Vergangene Woche wurde nun endlich der Eingang des U-Bahnhofs wiedereröffnet.
Thorsten Schmidt: „Endlich ist die Treppe wieder geöffnet! Der weite Umweg am Bahnhof vorbei hat sicher viele Nutzer*innen Nerven gekostet.
 
 
Lesen »
 
 
 
 
 
 
Bessere Wegebeleuchtung – GRÜNE und SPD fordern Pilotprojekt für das Baugebiet Mesterkamp
 
Marcel Bulawa: „Während die Straßen für den Autoverkehr immer gut ausgeleuchtet sind, haben Fußgänger*innen meist das Nachsehen. GRÜNE Politik bedeutet aber, dass mehr Menschen ermutigt werden, ihre alltäglichen kurzen Wege zum Supermarkt oder zur Bank lieber zu Fuß zurückzulegen. Um dieses Ziel zu erreichen, sind gut ausgeleuchtete Wege entscheidend."
 
 
Lesen »
 
 
 
 
 
 
Fahrradstraße im Grünen am Osterbekkanal: Für GRÜNE weiter prioritär!
 
Thorsten Schmidt: „Die Überplanung der Osterbekstraße hat künftig gegenüber anderen Tiefbauprojekten Priorität. Denn diese Route bietet ideale Voraussetzungen für eine Fahrradstraße. Ruhig im Grünen und nah am Wasser wollen viele Radler*innen gerne fahren. Zudem stellt sie eine optimale Ost-West-Verbindung für den Radverkehr dar, wie es sie in der Nähe kaum gibt.
 
 
Lesen »
 
 
 
 
 
 
Bezirk Nord zahlt nun bis zu 3.500 € Zuschuss für Fahrradhäuschen
 
Der Ausschuss für Mobilität hat am Mittwochabend auf Antrag von GRÜN-Rot beschlossen, dass künftig ein Zuschuss von bis zu 3.500 € für das Aufstellen privater Fahrradhäuschen im öffentlichen Raum gezahlt wird. Damit wird die Höhe der Förderung für das Radparken an die der anderen Bezirke angeglichen.
Nähere Informationen zur Beantragung von Fahrradhäuschen finden sich online.
 
 
Lesen »
 
 
 
 
   
 
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion Hamburg-Nord

Bussestraße 1
22299 Hamburg
T: 040 511 79 19
Fraktion@Gruene-Nord.de
 
Facebook
 
Instagram

 

Twitter

 
 
   
 

Keine weiteren Neuigkeiten mehr? Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.